home      Praxisecke      MTK

Herzlich Willkommen!

 
Willkommen

MTK - Schema

Bezugsebene

Vermittlungsebene

Zielebene

Unterrichtsmodell

Beispiel 1

Beispiel 2

Planungshilfen

Fazit

Literatur

   

  

Was bedeutet "MTK"?

MTK ist die Abkürzung für "Mehrperspektivisches Turndidaktisches Konzept". Dieses Konzept zeigt neue Möglichkeiten für einen Turnunterricht in der Schule und im Verein auf. Es wurde von Helmut Diener und Hartmut Baumann entwickelt.
 

Warum etwas Neues?

Das MTK verbindet die Teilbereiche Spiel-/Spaßturnen, Abenteuerturnen, Gruppengestaltungen und Gerätturnen zu einem umfassenden Konzept des Turnens.
 

Wo kann ich es einsetzen/anwenden?

Es ist nicht wie viele andere Konzepte entweder in Schule oder Verein zu gebrauchen, sondern erhält in jedem Bereich, je nachdem wie groß die Gruppe ist und wie viel Zeit zur Verfügung steht, nur andere Schwerpunkte und Organisationsformen.
 

Was kann ich damit erreichen?

Ein Unterricht nach dem MTK vermittelt nicht nur Fertigkeiten (wie Handstand oder Rad), sondern auch Fähigkeiten (wie Rollen, Schwingen, Balancieren und Klettern; hier sind auch die koordinativen Fähigkeiten mit enthalten), die Grundlagen für alle Sportarten sind. Außerdem soll eine kognitive, soziale und emotionale Weiterentwicklung des Kindes bewirkt werden.
 

Benötige ich bestimmte Geräte?

Für das Umsetzen des MTKs sind keine Neuanschaffungen nötig. Die Ausstattung einer normalen Turnhalle reicht voll aus, kann aber durch neue Geräte, die speziell für das Spielturnen entwickelt wurden, ergänzt werden.
 

 

   weiter zum MTK - Schema